What if Thanksgiving Exposes the Government? By Judge Napolitano

What if Thanksgiving Exposes the Government? By Judge Napolitano

What if another Thanksgiving Day is upon us and because of the government we have less to be thankful for than we did at the last one? What if at every Thanksgiving liberty is weakened and the government is strengthened?

Read full article
Does It Expose the Government? By Judge Napolitano

Individuum und Freiheit – Selbstverwaltung statt Staat.

Individuum und Freiheit – Selbstverwaltung statt Staat.

Eine Gesellschaft und es gibt nur eine Gesellschaft, nämlich die Vereinigung von Menschen die Handeln, kann nur entstehen und bestehen wenn es menschliche Individuen gibt!

Der Umkehrschluss, daß es nur Menschen gibt weil es eine Gesellschaft gibt wäre nur dann erlaubt, wenn man nachweisen könnte, daß die Gesellschaft ein Wesen ist, ein Organismus der Leben schafft, eine „Übermutter“ die Menschen gebärt oder etwas Göttliches ist, das erschafft, so wie Gott die Welt erschuf.

Es muß uns nicht erschüttern, daß die „Sozialwissenschaften“ auch über 150 Jahre nach dem Tod ihrer Erfinder Saint-Simon, Compte und Marx und ihrer geistigen Verwandten im 19.ten Jahrhundert ihre eher furchtbaren als fruchtbaren Gedanken „erfolgreich“ auf dem gesamten Globus verbreiten konnten und die Praxeologie eher ein Nischendasein führt.
Trotz der ungeheuren Dominanz „Sozialwissenschaftlichen Theorien“ und des Sozialismus in der Politik rings um den Globus ist es den Vertretern des Etatismus weder praktisch noch theoretisch gelungen nachzuweisen, daß es den Staat oder andere Organisationsformen der Gesellschaft wie Reiche, Herrschaft von Stammesführern, Häuptlingen, Königen, Parteien und Kollektiven geben muß, um dem Einzelnen körperliche Integrität, Schutz seines Eigentums und Freies Handeln zu ermöglichen.

Theoretisch und praktisch ist es unmöglich nachzuweisen, daß der Andere besser weiß, was ich brauche, was ich wünsche, wonach ich strebe, was mich in meinem Inneren bewegt.

„Er weiß was für mich gut oder besser ist“, und damit „hat er Recht“. Dies ist aber sein Recht, seine Gewalt die er über mich ausüben will oder tatsächlich ausübt, denn Recht haben und es auch durchsetzen – siehe auch Max Stirner – heißt immer Gewalt ausüben.
Ich setze mein Recht durch, ich verfüge über meinen Körper und über all das, was ich durch meine Arbeit erwerbe,